14. Deutscher Wirbelsäulenkongress

Jahrestagung der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft e. V.
28. – 30. November 2019 • München

14. Deutscher Wirbelsäulenkongress

Jahrestagung der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft e. V.
28. – 30. November 2019 • München

Kongressdetails

Print-File

Grußwort des Tagungspräsidenten

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren, 

ich freue mich, Sie zum Jahreskongress 2019 nach München einladen zu dürfen, der vom 28. – 30.11.2019 im MOC Veranstaltungszentrum stattfinden wird. Dieser Ort bietet den Vorteil, ausgesprochen kompakt die Kongressteile um die zentralen Plenarsitzungen und die Industrieausstellung herum veranstalten zu können, was der Struktur unseres Jahreskongresses entgegenkommt. An dem bewährten Format ohne Parallelsitzungen mit Übersichtsvorträgen, Pro/Kontra Debatten und anderen bekannten Dingen wird sich daher nichts ändern.

Inhaltlich würde ich dagegen gerne unter dem Motto „Wandel in die Zukunft“ vielleicht etwas andere Schwerpunkte als üblich setzen. Nachdem das letzte Jahrzehnt in der Wirbelsäulenchirurgie dadurch geprägt war, operative Technologien, die einzelne Pathologien adressiert haben, einzuführen und darauffolgend auf ihre Wertigkeit zu überprüfen, wird sich im nächsten Jahrzehnt, d. h. ab dem Jahr 2020, der Schwerpunkt in der gesamten Medizin verschieben. Zwangsläufig betrifft dies auch die Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen und damit unsere Arbeit.

Die Digitalisierung wird in ungeahntem Ausmaß sehr schnell Einzug halten und durch das Management von sogenannten „Big Data“ unter Anwendung künstlicher Intelligenzen die Diagnostik und Therapien von Erkrankungen revolutionieren. Auch werden zunehmend robotische Assistenzen Teile unserer Operationen begleiten. Das bedeutet, dass von uns als Kernkompetenz empfundene Dinge übernommen werden. Dieser Tatsache muss man ins Auge sehen und dies wird nur gelingen, wenn man darauf vorbereitet ist. Ich werde daher eine Reihe von hochrangigen Experten zu diesem Themenkomplex aus dem In- und Ausland einladen, um die Übersichtsvorträge dieses Kongresses zu gestalten. Weitere Themenschwerpunkte stellen das Komplikations- und Qualitätsmanagement sowie freie Themen dar. Auch hier ist die Thematik absichtlich breit gehalten und lehnt an das zentrale politische Thema des nächsten Jahrzehnts an. Wir werden an der Qualität unserer Versorgung nicht nur gemessen werden, sondern sogar darüber hinaus mit Konsequenzen in Vergütung und Zulassung rechnen müssen. Eine frühe Auseinandersetzung mit diesem Thema erscheint mir daher auch wichtig. 

Natürlich wird auch dem sozialen Aspekt der Jahrestagung Rechnung getragen werden, weswegen wir uns zum Gesellschaftsabend in der BMW Welt treffen werden. 

Ich freue mich auf Ihr zahlreiches Erscheinen! 

Mit den besten Grüßen aus München

Ihr
Prof. Dr. Bernhard Meyer
Präsident der DWG 2019