12. Jahrestagung der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft

30. November - 2. Dezember 2017 • Stuttgart

12. Jahrestagung der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft

30. November - 2. Dezember 2017 • Stuttgart

Kongressdetails

Programm

Online Evaluation

Print-File

Pflegesymposium der DWG

Nach dem Erfolg des Pflegesymposiums in den Vorjahren, gibt es auch in diesem Jahr am 1. Dezember im Internationalen Congresscenter Stuttgart ein abwechslungsreiches Programm für Pflegepersonal und Therapeuten.

Bitte finden Sie nähere Informationen im Programm-Flyer zum Download (PDF)

Pflegesymposium der DWG – Freitag, 1. Dezember 2017

09:30–09:35 Begrüßung und Eröffnung durch den Präsidenten der DWG
C. Knop (Stuttgart)
09:35–10:50 1. Sitzung – OP Techniken/Lagerung
Moderator B.-E. Fülle (Stuttgart)
09:35 Lagerungsschäden – Prävention und Verantwortung
S. Engel (Stuttgart)
09:55 Spezielle Wirbelsäulenlagerungen – Tipps und Tricks in der Praxis
T. Schildt (Stuttgart)
10:10 Anforderungen an die OP-Pfl ege bei WS-Operationen
A. Krauße (Stuttgart)
10:25 OP-Techniken und Lagerung – Dorsale Wirbelsäuleneingriffe – Techniken für HWS bis LWS
R. Schmidt (Göppingen)
10:40 Diskussion
10:50–11:10 Kaffeepause
11:10–12:45 2. Sitzung – Besondere Herausforderungen
Moderator B.-E. Fülle (Stuttgart)
11:10 Querschnittslähmung
A. Badke (Tübingen)
11:25 Querschnitt-Mobilisation und Pflege
E. Heck (Tübingen)
11:40 Diskussion
11:50 Wirbelsäulenerkrankungen bei Kindern – Skoliose – vom Korsett bis zur OP
M. Langendörfer (Stuttgart)
12:05 OP-Pflege Besonderheiten bei Kindern
K. Preisendanz (Stuttgart)
12:20 OP-Techniken mit Zement – Werkstoff mit Potential
M. Reinhold (Rostock)
12:35 Diskussion
12:45–13:30 Mittagspause mit Besuch der Industrieausstellung der 12. Jahrestagung der DWG
13:30–14:45 3. Sitzung – Stationäre Behandlung
Moderator B.-E. Fülle (Stuttgart)
13:30 Schmerztherapie bei WS-Erkrankungen
J. Pfefferkorn (Stuttgart)
13:45 Unterstützende Aromapflege
E. Hummel (Stuttgart)
14:00 Achtsam mit meinem Rücken – MH – Kinaesthetics im (Pflege-)Alltag
U. Heisterhagen (Stuttgart)
14:15 Delir und Demenz – Vorstellung des Projekt‘s HuBerTDA
C. Koch (Stuttgart)
14:30 Diskussion
14:45–15:00 Kaffeepause
15:00–16:15 4. Sitzung – Herausforderung Kommunikation
Moderator B.-E. Fülle (Stuttgart)
15:00 Dominante, zickige, anspruchsvolle Chefs, Kollegen und Patienten
N. Gaspardo (Reutlingen)
16:00 Diskussion und Verabschiedung C. Knop (Stuttgart)